Wenn du heute gerne als Schauspielerin oder Schauspieler zum Film oder Fernsehen möchtest, ist es am besten, du
bewirbst dich bei einer Casting-Agentur. Casting bedeutet nichts anderes, als die Suche nach Personen, die geeignet sind eine bestimmte
Rolle in einem Film zu spielen. Natürlich dürfen deine Noten in der Schule nicht zu schlecht sein, denn die Produzenten
müssen sicher gehen können, dass du den Stoff, den du während des Drehs in der Schule verpasst, schnell und gut
wieder nachholen kannst.

In der DDR gab es noch keine Casting-Agenturen. Die Regisseure und Caster sind meist direkt in die Schulen oder Kindergärten gegangen und haben nach passenden Mädchen oder Jungen gesucht. In dem Film „Hasenherz“ siehst du in einer Szene sehr schön, wie der Regisseur in eine Klasse geht und sich die Kinder ansieht.
Des Weiteren gab und gibt es die Möglichkeit, dass die Filmproduzenten und Regisseure in der Zeitung mittels einer
Annonce nach Darstellern suchen und genau beschreiben, wie das Mädchen oder der Junge aussehen soll oder welche Eigenschaften sie haben müssen.
Eine solche Anzeige findest du auf der nächsten Seite zu dem Film „Ein Schneemann für Afrika“ von Rolf Losansky.

Anzeige der DEFA

Antwortbrief eines Kindes

Antwortschreiben der DEFA

zurück

Anzeige Der DEFA:

„Die DEFA sucht für einen Kinderilm:
ein Mädchen mit dunkler Hautfarbe (afrikanischer Typ),
im Alter von 6 bis 10 Jahren.
Zuschriften mit Foto, Angabe des Alters und der Größe bitte bis 18. Juli 1975 an

DEFA-Spielfilm-Studio
1502 Potsdam-Babelsberg
August-Bebel-Straße 26-53
Teichmann Produktion“

Antwortbrief (Name aus rechtlichen Gründen entfernt):

Leipzig, 3.7.75
Liebes DEFA-Studio!
Bis zum 8.7.1975 bin ich noch 10 Jahre alt. Mein
Name ist (Name entfernt). Ich bin 1,45m groß

„Als Mutti möchte ich die Angaben bestätigen“

Antwortschreiben der DEFA:

Film „Ein Schneemann für Afrika“
Sehr geehrte Frau (Name entfernt)
In unserem letzten Schreiben vom August 1975 betreffs evtl. Besetzung
Ihrer Tochter Janine bitten wir Sie, zu einer unverbindlichen
Vorstellung mit Ihrer Tochter am:

Dienstag, den 13.01.1976

in der Zeit von 14.00 - 17.00 Uhr nach Rostock, Interhotel Warnow
(Meldung bei der Rezeption) zu kommen.
Ihr vorausgelegtes Fahrgeld wird gegen Vorlage einer Quittung zurückerstattet.

Mit freundlichen Grüßen
Teichmann
Produktionsleiter