Hasenherz

Inhaltsangabe

Audio-Trailer

Hintergrundinfos

Links

zurueck

 

Inhaltsangabe:

Janni ist dreizehn und wird wegen ihrer kurzen Haare ständig für einen Jungen gehalten. Sogar ein Filmregisseur möchte sie als Prinzen in seinem neuen Film besetzen. Nach anfänglicher Ablehnung lässt Janni sich auf die Rolle ein und wächst mit ihren Aufgaben über sich selbst hinaus. Sie lernt Sabine kennen und lässt sie im Glauben, ein Junge zu sein. Doch dann verliebt Janni sich in Sabines Bruder. Wie soll sie erklären, dass sie ein Mädchen ist? Außerdem ist da auch noch die Premiere des Films, auf der sie ihren Mitschülern beweisen muss, was sie alles kann.

 

Hintergrundinfos:

Janni muss für ihre Rolle als Hasenherz reiten und fechten lernen. Auf einer Schauspielschule ist das bis heute oft Bestandteil der Ausbildung. Ritter werden im Kino immer wieder gebraucht und die müssen nun mal reiten und kämpfen können. Während es früher beim Fechten um Leben und Tod ging, ist es heute eine Sportart, natürlich mit stumpfen Klingen um niemanden zu verletzten. In einer Fechtszene beim Film werden die Schläge genau geplant. So wie beim Tanzen, nennt man das auch beim Fechten Choreografie. Damit die Fechter genau wissen, wie mit dem Degen schlagen müssen, gibt es für Schlagarten unterschiedliche Namen. Bei einem Ausfall stößt man den Degen zum Beispiel mit ausgestrecktem Arm nach vorne und macht gleichzeitig einen großen Schritt. Anderen Haltungen sind Zahlen zugeordnet um sie zu unterscheiden. Es gibt auch verschiedene Waffenarten wie den Degen, den Säbel oder das Florett. Vielleicht hast du schon von den drei Musketieren gehört: Sie waren die besten Fechter der Welt.

Links:

Wie funktioniert Fechten eigentlich?

Der begehrteste Filmpreis

Wie werden Kampfszenen gedreht?